ARCHIV

JoJo und ich - Die Geschichte einer tiefen Freundschaft - Dean Bernal

Hier geht es zur Verlagsseite
Autor: Dean Bernal
Titel: JoJo und ich - Die Geschichte einer tiefen Freundschaft
Verlag: Integral
Seitenzahl: 319
Genre: Roman
ISBN: 978-3-7787-9232-2
Preis: 18,99 (HC)
Erschienen: 02.04.2012
Format: HC mit Schutzumschlag
 Der Delfinflüsterer
Eintauchen in eine Welt voller Wunder

Der junge Tauchlehrer Dean Bernal ist noch nicht lange in der Karibik, da macht er eine überraschende Bekanntschaft in den kristallklaren Gewässern: ein wild lebender Delfin, der ihm beim Schwimmen und Tauchen nicht mehr von der Seite weicht! Fasziniert von dessen Anmut und Verspieltheit, gibt er ihm einen Namen: JoJo. Behutsam gewinnt Dean das Vertrauen des Delfins. Beide haben nicht nur eine Menge Spaß miteinander, sondern einer wird auch des anderen Lehrer und Beschützer bei atemberaubenden Abenteuern.

JoJo verschafft seinem menschlichen Freund außergewöhnliche Einblicke in das freie Leben und die Gefühlswelt eines Delfins - ein Geschenk, das nur ganz wenigen Menschen zuteilwird.
 Auch dieses Buch hatte ich schon lange auf meiner Liste, denn Bücher über Beziehungen mit Tieren berühren mich stets auf besondere Weise. Da es hier um die Freundschaft mit einem wild lebenden Delphin geht, fand ich besonders interessant.
Das Cover zeigt Dean und JoJo in ihrem bevorzugten Element und in gewisser Weise erinnerte es mich an "Ruf der Tiefe" - einen Roman den ich kurz zuvor gelesen habe.
Auch hier geht es um einen Taucher, der am Liebsten ewig im Wasser verweilen würde, und ein Lebenwesen aus dem Wasser. Die Beziehung der Beiden ist nicht nur körperlich, sondern funktioniert auch auf gedanklicher Ebene. Ebenfalls geht es in beiden Geschichten um den Erhalt des Ökosystems Wasser und den Tierschutz. Das eine fiktiv, das andere aus der Wirklichkeit gegriffen. Denn JoJo und Dean Bernal gibt es wirklich und das macht diese Geschichte so besonders.
Wirklich spannend wurde das Buch nicht, es hat charakterlich ein wenig was von "Bob der Streuner", denn es wird viel erzählt und das hauptsächlich von Momenten und Aktionen, die Dean mit JoJo erlebte. Tauchen mit Haien und Buckelwalen, Spielen mit Muscheln und gemeinsames Tauchen. Hin und wieder wurde es mir ein wenig langweilig, was aber einfach daran liegt, dass ich Dialoge brauche und spannende Momente. Die Geschichte an sich ist aber interessant und eben auch wahr. Man kann nicht erzählen, was nicht geschehen ist, wenn es auf der Wahrheit beruhen soll. Und den beiden sind durchaus einige heikle Situationen passiert!
Dieses Buch setzt sich vor allem auch mit dem Schutz des Meeres und seinen Bewohnern auseinander. Dean Bernal hat verschiedene Aktionen gestartet, um JoJo und andere Waltiere zu schützen.
Weitere Infos zu den beiden Freunden gibt es übrigens unter diesen Links hier:

www.deanandjojostory.com
www.marinewildlife.org
Buchbesprechung auf der Webseite der Gesellschaft zur Rettung der Delphine e.V.

Im Buch selbst befinden sich in der Mitte etwa 18 Seiten mit farblichen Abbildungen von Dean und Jojo. Die fand ich besonders interessant, da sie noch einmal unterstreichen, das alles in diesem Buch wahr ist. Davon hätte ich gerne mehr gehabt.
 Tolles Buch über eine tiefe Freundschaft, im wahrsten Sinne des Wortes.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen